Trockeneisstrahlen

Beim Trockeneisstrahlen, werden Trockeneis-Pellets mit einer Temperatur von -78°C mit Schallgeschwindigkeit auf das verschmutze Objekt gestrahlt. Dies führt schlagartig zu einer punktuellen Unterkühlung und somit zur Mikrorissbildung in der Schmutzschicht. Das ist ein Link. Link bei MouseOver. Die nachfolgenden Pellets dringen weiter in diese Risse ein, wobei das Trockeneis direkt vom festen in den gasförmigen Zustand übergeht. Diese Sublimation führt zum explosionsartigen Absprengen der Schmutzschicht!

Die Lösung zur Oberflächenreinigung - schnell, schonend, rückstandsfrei!

Trockeneisstrahlen ist gut geeignet zum Entfernen von:

  • Bitumen
  • Teppich- und Klebstoffreste
  • Harzen

Und so funktioniert Trockeneisstrahlen:

Beispiel: eine metallische Oberfläche ist von einer hartnäckigen Schmutzschicht bedeckt.
Trockeneis-Pellets von -78°C werden mit Schallgeschwindigkeit auf das verschmutzte Objekt gestrahlt. Dies führt zu Mikrorissbildung in der Schmutzschicht.
Die nachfolgenden Pellets dringen weiter in die Risse ein, wobei das Trockeneis direkt vom festen in den gasförmigen Zustand übergeht. Diese Sublimation führt zum Absprengen der Schmutzschicht.
Die Trockeneis-Pellets verdampfen, außer dem gelösten Schmutz bleiben keine Rückstände zurück. Die Materialoberfläche bleibt unversehrt.